Stammesfest

Das Stammesfest 2018 startete in diesem Jahr am 14. September wie gewohnt am Stammesheim in Castrop-Rauxel. Alle teilnehmenden Pfadfinder und Wölflinge versammelten sich am Freitag um 18 Uhr. Zuerst haben alle gemeinsam die Schlafzelte für die Wölflinge sowie 3 Kothen für die Pfadfinder und die R/R’s aufgebaut. Nachdem dies erledigt war, gab es Abendessen.

Nach dem Abendessen starteten die Wölflinge zu einem Ratsfelsen bei dem einige Halstücher und Versprechen vergeben wurden. Währenddessen machten sich die Pfadfinder zu einer Nachtwanderung auf, bei der ebenfalls ein Halstuch vergeben wurde. Im Anschluss daran ging es für die Pfadfinder und die Wölflinge zum Zähneputzen und in die Schlafsäcke. Die anwesenden R/R’s haben den Abend noch gemütlich ausklingen lassen.

Der Samstag startete bei bestem Wetter mit unserer Morgenrunde und Porridge zum Frühstück. Nachdem alles abgewaschen und in Ordnung gebracht wurde, konnte es mit dem ersten großen Programmpunkt losgehen. Hierbei konnten alle, die bei den Praxistagen im Februar dabei waren, ihre dort gebauten Schwedenstühle nach Belieben bemalen. Hier konnte jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen. Alle anderen bekamen die Gelegenheit, ebenfalls einen Schwedenstuhl zu zimmern.

Zwischendurch gab es noch eine Taufe bei der Meute. Unser Wölfling Sebastian hat den Fahrtennamen „Commander“ bekommen.

Kurz vor 16 Uhr sind dann einige der Eltern zum diesjährigen Kochwettbewerb angetreten. Hier treten vier bunt gemischte Gruppen aus Wölflingen, Pfadfindern und Eltern gegeneinander an, um jeweils für die eigene Gruppe sowie die Jury zu kochen. Die Regeln sind ebenso einfach wie genial. Aus vorher nicht bekannten Zutaten muss ein Drei-Gänge-Menü gezaubert werden. Dabei darf jedoch das optische nicht vernachlässigt werden. Die Präsentation der Speisen und des Tisches spielen ebenso wie der Geschmack eine wichtige Rolle.

Nach etwa zwei Stunden Arbeit gab es ein Siegerteam. Die Entscheidung fiel nicht leicht, da alle abgelieferten Kreationen mit Ideenreichtum, Kreativität und hervorragendem Geschmack punkten konnten.

Am Abend versammelten sich noch alle zu einer gemütlichen Singe-Runde beim Lagerfeuer in der Jurte bevor die Wölflinge erneut zu einem Ratsfelsen aufbrachen. In der Zwischenzeit bereiteten die Pfadfinder alles für ein paar spannende Runden „Werwölfe von Düsterwald“ vor. Neben den Pfadfindern spielten auch die R/R’s und noch zwei Gäste mit.

Am Sonntag fanden nach dem Frühstück und dem Abbau des Lagers die Wahlen des Stammes Nordlicht statt. Diesmal wurde auch wieder die Stammesführung gewählt. Hierbei wurden der Stammesführer, der Stellvertreter und der Schatzmeister erneut für zwei Jahre aufgestellt.

Wir möchten uns bei allen, die beim diesjährigen Stammesfest mitgewirkt haben, ganz herzlich bedanken und hoffen, dass wir im kommenden Jahr wieder alle zusammenfinden.

Gut Pfad & Gut Jagt

 

Es kann nicht kommentiert werden.