Seit fast 60 Jahren steht uns unser Pfadfinderheim loyal zur Verfügung. Es hat einige Höhen und Tiefen des Stam­mes mitgemacht und wenn es erzählen könnte … Als Stamm können wir uns sehr glück­lich schätzen ein eigenes Haus zu besit­zen, denn nur sehr wenige andere Stämme haben etwas Ver­gleichbares!

In viel Eigenarbeit wurde das Haus von unseren „Vorfahren“ erbaut, ganz schlicht und einfach. So geschah es, dass unser Abwasser ohne Umschweife ein­fach in den Salzbach geleitet wurde. Im Zuge der Renaturierung des Deininghau­ser Baches geht es dem Salzbach an den Kragen und uns an die Tasche. Ab Ende Februar müssen wir unser Abwasser der neuen Kanalisation zuführen. Dazu muss ein Schacht gegraben, eine Pumpe verlegt und ein Anschluss an die Druckleitung im Salzbachbett erfolgen.

Unser Beitrag zur Renaturierung kostet uns ca. 15.000,00 €. Geld, welches wir nicht auf der hohen Kante haben. Der Förder-verein des Stammes, als Eigentü­mer des Hauses, kann 6.000,00 € erspartes Kapital beisteuern. Den Rest müssen wir anderweitig finan­zieren. Zwar würde uns der EUV ein zinsloses Darlehen über die Restsumme gewähren, aber auch dieses Geld muss zurück gezahlt wer­den.

Daher bitten wir dringend um Spenden!

Jede Spende, egal wie klein, wird dankbar angenommen. Und wer groß spenden möchte, kann dafür auch gerne eine Spenden-quittung haben.

Unser Spendenkonto lautet:

Förderverein Stamm Nordlicht e.V.

Kontonummer 100 30 153

BLZ 426 501 50

bei der Sparkasse Vest Recklinghausen

Stichwort: Spende Abwasser

Wir danken euch allen sehr herzlich!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.