Erstes Sippen-Wochenende von „Ratatosk“

An dem Wochenende vom 02.11. bis zum 04.11.2018 hatte die Sippe „Ratatosk“ ihr erstes Sippen-Wochenende. Alle acht Pfadfinder der Sippe haben daran teilgenommen.

Freitag – 02.11.2018

Wir starteten kurz nach 18:00 am Stammesheim in Bladenhorst. Nachdem alle angekommen sind und wir das Wochenende besprochen haben, machten wir uns auf den Weg zum Castrop Hauptbahnhof. Den ersten Abend wollten wir mit einem gemeinsamen Abendessen beginnen. Nachdem wir gegen 21:00 wieder am Stammesheim waren, haben erstmal alle ihre Schlafplätze eingerichtet und sich auf den Abend vorbereitet. Die Zeit bis zur Bettruhe haben wir dann mit ein paar spannenden und zum Teil experimentellen Runden „Werwölfe von Düsterwald“ verbracht.

Samstag – 03.11.2018

Der Samstag startete für alle um 9:15 mit der Morgenrunde und einer kurzen Besprechung des Tages. Nach dem Frühstück hatten alle noch etwas Zeit um zu spülen und sich die Zähne zu putzen bevor wir erneut zum Bahnhof aufgebrochen sind. Mit Wasser und frischem Obst ausgestattet sind wir zu unserem ersten Sippen-Hajk aufgebrochen. Zuerst ging es mit dem Bus nach Bochum, von wo aus wir über Herne zurück zum Stammesheim gewandert sind. Dabei ging es größtenteils über Felder und durch Wälder.

Nachdem wir etwa drei Stunden für den Rückweg gebraucht haben, beschäftigten wir uns mit dem ersten Teil des Messer-Führerscheins. Dabei ging es erstmal um die wichtigsten Regeln beim Umgang mit einem Messer. Wie führt man ein Messer? Was ist erlaubt und was ist verboten? Während der etwa 60 Minütigen Einführung haben alle Teilnehmer sehr aufmerksam mitgearbeitet und die Lektion anschließend mit ein paar praktischen Übungen abgeschlossen.

Im Anschluss daran haben wir uns unserem Mittagessen gewidmet. Die Pfadfinder haben eine Pizza und einen Flammkuchen zubereitet die alle Erwartungen übertroffen haben. Nach dem Essen mussten uns leider zwei Teilnehmer verlassen. Nachdem die Spuren vom Mittagessen wieder beseitigt wurden, beschäftigten wir uns bis etwa 20:00 mit einigen Spielen. Dann ging es wieder für alle in die Küche wo wir Stockbrot-Teig für den Abend vorbereiteten. Diesen haben wir dann eine Stunde später über einem gemütlichen Feuer zubereitet und verputzt. Auch den Samstag haben wir mit einigen Spielen ausklingen lassen.

Sonntag 04.11.2018

Am Sonntag starteten wir wieder um 9:15 mit einer Morgenrunde, einem Spiel und einer kurzen Reflexion zum Wochenende. Nach Frühstück und Zähne putzen mussten alle erstmal ihre Rucksäcke packen und die Schlafplätze in Ordnung bringen. Anschließend gab es für jeden eine Aufgabe, um das Stammesheim nach dem gemeinsamen Wochenende wieder auf Vordermann zu bringen. Um 12:00 beendeten wir unser erstes Sippen-Wochenende mit einer Abschlussrunde und einigen schönen Erinnerungen.

 

Es kann nicht kommentiert werden.