Am vergangenen Wochenende, vom 31.03.-02.04.2017, waren die Pfadfinderinnen und Pfadfinder vom Stamm Nordlicht unterwegs. Bei den jährlich stattfindenden Praxistagen geht es darum die Kenntnisse in Sachen Pfadfindertechniken aufzufrischen.

Mit rund 25 Teilnehmenden ging es daher am Freitag nach der Schule von Castrop-Rauxel nach Oer-Erkenschwick, zum Kinder- und Jugendcamp in der Haard. Zunächst galt es das gemeinsame Lager zu errichten und die Schlafgelegenheiten herzurichten. Ein gemütlicher erster Abend hat das Wochenende voller Abenteuer für Groß und Klein dann so richtig eingeläutet. Nachts das große Geländespiel in der Haard, nur ein paar Knicklichter gaben etwas Licht.

Am Samstag gab es Programm in den verschiedenen Altersstufen die jüngsten im Stamm, Wölflinge genannt, sind im Alter von 6-11 Jahren. Auf den Spuren der Wölfe gab es spannendes zu entdecken, es wurde selber ein leckerer Stockbrotteig hergestellt welcher anschließend nach dem garen am Feuer genossen werden konnte.

Die Pfadfinderinnen und Pfadfinder im Alter von 11-16 Jahren waren viel unterwegs. Bei einem spannenden Tageshajk, eine Wanderung mit unterschiedlichen Aufgaben, mussten Sie ganz ohne Erwachsene ihr können unter Beweis stellen. Die Strecke von Rund 16 km, quer durch die Nachbarorte wie Olfen und Ahsen hatte so ihre Tücken, aber die Sipplinge (Pfadfinderinnen und Pfadfinder) hatten viel spass.

Der gemeinsame Jurtenabend (die Jurte ist ein großes Gemeinschaftszelt mit Feuer in der Mitte), war das Highlight des Wochenende, es wurde gesungen und gefeiert, bis spät in den Abend. Dann gab es zu Überraschung einiger auch noch eine feierliche Halstuch Verleihung und so wurden neue Wölflinge, Pfadfinderinnen und Pfadfinder in die Gemeinschaft aufgenommen.

Es kann nicht kommentiert werden.